Begegnungsfest

Beste Stimmung und Sonnenschein eröffneten das erste große Fest an der Notunterkunft. Im Rahmen der im Landkreis Lörrach initiierten "Woche der Begegnung" verbrachten in Haltingen Flüchtlinge, Anwohner, Sponsoren und Helfer des Willkommenskreises, zusammen einen geselligen Sonntagnachmittag.

Das öffentlich angekündigte Fest zog weitere Interessierte an, so das sich rund 500 Personen am Sägischopf  „begegneten“.

 

Heimleiter Bernhard Heyl lud in seinen Begrüßungsworten zum Miteinander ein. Flüchtlinge knüpften mit Willkommensgrüßen in den verschiedensten Sprachen an. Im Namen des Willkommenskreises begrüßte Heike Pinkawa -Tietze.

"We are world" – das Singen dieses symbolhaften Lied schaffte einen besonderen Moment des Innehaltens.

Ein umfangreiches und liebevoll vorbereitetes Buffet lud zum Verkosten von landestypischen Speisen der Flüchtlinge ein. Freudestrahlend servierten die "Köche" Ihr aufwändig Vorbereitetes.

Getränkeausschank durch Helfer des Willkommenskreises und ein Grillstand mit Würstchen ergänzten das kulinarische Angebot.

Anschließend wurde gefeiert: ob getanzt zu syrischer Musik, getrommelt von jungen Männern aus Westafrika oder in gemütlicher Unterhaltung.

Das Begegnungfest war ein rundum gelungener Nachmittag.

 

 

Vom Willkommenskreis haben Heike Pinkawa-Tietze, Sonja Härtel und Ralf Schumann die Hauptarbeit bei den Vorbereitungen gestemmt. Sie wurden unterstützt von Volker Tietze, Prisca Reyer, Dietmar Schwab, Monika Bieber und Bernhard Heyl, sowie weiteren Helfern und Flüchtlingen der Notunterkunft. Ihnen allen gebührt großer Dank für den Einsatz.

 

Fotos